Atatürk Haus

File 125Das Atatürk Hausmuseum befindet sich in Thessalonikis Unterstadt nicht weit von der Hagia Sofia und zählt zu den bekanntesten Museen der Region. Als Geburtshaus des Staatsbegründers der modernen Türkei und kulturhistorisches Denkmal an dessen Lebenswerk schmückt es bereits seit fast einem Jahrhundert die Museumslandschaft Thessalonikis und offenbart die komplexe kulturelle und ethnische Vergangenheit der Stadt.

Kemal Atatürk wurde 1881 als Mustafa Kemal in Thessaloniki – damals Teil des Osmanischen Reiches – geboren. Nach einer frühen Karriere an der Militärschule arbeitete er sich rasch zu einem der Oppositionsführer der liberalen Jungtürken herauf, spielte während der Zeit der Balkankriege und des Ersten Weltkrieges jedoch zunächst nur eine untergeordnete Rolle. Erst nach dem Ende des Weltkrieges und im Verlaufe des Türkischen Befreiungskrieges von 1921 bis 1923 erlangte er jenen berühmten Status, der ihm schließlich zum Beinamen Atatürk – Vater aller Türken – verhalf. Der Türkische Befreiungskrieg endete mit der Ausrufung der Türkischen Republik durch Kemal.

Kemal Atatürks Geburtshaus wurde 1870 erbaut und im Jahr 1937 von der Stadtverwaltung Thessalonikis gekauft und als Geschenk an Atatürk überreicht. Dieser starb jedoch im darauffolgenden Jahr, ohne dass er dem Haus noch einmal einen Besuch hatte abstatten können. In den folgenden Jahrzehnten fanden mehrfach Renovierungsarbeiten an dem Gebäude statt, bis es 1953 schließlich offiziell als Gedenkmuseum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Eine neuerliche Renovierung im Jahr 2012 modernisierte das Atatürk Hausmuseum in einigen grundlegenden Aspekten, stieß bei der traditionsverbundenen Besucherschaft jedoch auch auf Kritik.

Zu finden ist das Gebäude heute auf dem Gelände des Türkischen Generalkonsulats. Alle Räume des Hausmuseums wurden nach Möglichkeit in ihrem originalen Zustand bewahrt und sind mit authentischen Ausstellungsstücken – manche von ihnen auch Leihgaben aus Istanbuls Palästen – geschmückt. Während im Erdgeschoss die Küche des Hauses besichtigt werden kann, warten im ersten und zweiten Stockwerk das Empfangs- und Gebetszimmer sowie das private Arbeitszimmer Kemal Atatürks mit informativen Ausstellungen zu den wichtigsten Stationen seines Lebens auf den Besucher.
Der Eintritt zum Kemal Atatürk Hausmuseum ist kostenlos.